Zahnimplantate Ungarn

Implantation mit Ihrer Zahnarztpraxis in Ungarn

Eine Alternative zu Brückenkonstruktionen, bei denen die Nachbarzähne oft nachteilig beschliffen werden müssen, ist die Implantation von künstlichen Zahnwurzeln aus Titan.

Dieser ist ein idealer Werkstoff, der vom Kiefergewebe hervorragend aufgenommen wird.

Bei guter Mundhygiene werden Entzündungen verhindert. Zahnimplantate in Ungarn können bei richtiger Pflege in der Regel jahrzehntelang im Kiefer verbleiben.

Der Einsatz von Zahnbrücken und Zahnkronen, um fehlende Zähne zu ersetzten, ist durch den Einsatz von Implantaten funktioneller und schont das gesunde Zahnmaterial.

Falls Erkrankungen des Zahnbettes (Zahnkaries oder Parodontitis) vorliegen, müssen diese erst beseitigt werden.

Durch die Beurteilung der Kieferknochensituation wird festgestellt, ob die Struktur ein Implantat halten kann. Die genaue Positionierung der Implantate wird gründlich geplant, um die bestmögliche Funktionsweise und ein ästhetisches Erscheinungsbild zu erreichen.

Nach der Einheilung der Titanwurzel (8-20 Wochen) wird ein Titanaufbau in die Wurzel eingesetzt. Darauf wird dann der Zahnersatz bzw. die Zahnbrücke Ungarn befestigt.

Die von uns hergestellten vollkeramischen Zahnkronen und Brücken sind von den natürlichen Zähnen nicht mehr zu unterscheiden.

Nach einer erfolgreichen Implantation ist eine gute Mundhygiene unbedingt wichtig. Diese sollte durch eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung (PZR) unterstützt werden.

Haben Sie Fragen?